Der Schmerz bleibt

Alles ist einfach schwer. Worte aussprechen. Klare Sätze bilden. Du klingst wie eine Idiotin.

Dass der Sonnenschein die Leute nach draußen treibt – Wahnsinn. Warum bleibst du drinnen? Du bist nicht fürs Leben gemacht.

Schmerz. Das ist alles. Nichts geht. Alles ist davon durchzogen. Wach sein ist eine Qual. Stell dich nicht so an.

Weniger wissen wäre von Vorteil. Die Last wäre nicht so schwer zu tragen. Es ist einfach viel zu viel. Du Pussy.

Niemand ist schuld. Ich hatte einfach Pech. Es ist wie es ist und ich finde es scheiße. Etwas zu ändern würde auch nichts ändern. Denn der Schmerz bleibt.

 

 

Ähnliche Beiträge

  • Sorglos wie ein SchmetterlingSorglos wie ein Schmetterling Am Anfang jeder Handlung steht die Motivation. Ein Ur-Wille. Ein Grund, weshalb diese Anstrengung überhaupt auf sich genommen wird. Fehlt […]
  • HoffnungsmeerHoffnungsmeer Treibend auf dem Hoffnungsmeer höre ich die Klagelaute am Ufer zu riskant, zu verrückt Über mir protestiert kreischend die beflügelte […]
  • Als ob das Leben einen Sinn machen würdeAls ob das Leben einen Sinn machen würde Zum einen ist im Leben überhaupt nichts sicher. Zum anderen besteht das Sicherste in unserem Dasein darin, dass es irgendwann vorbei ist.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.